Schulbetrieb ab dem 7.06.2021

Liebe Eltern,

die Inzidenzen sind weiter sehr schnell gesunken und es ist eingetreten, woran wir vor Wochen noch gar nicht denken wollten, ab Montag startet für alle Kinder der Unterricht gemeinsam, in voller Klassengröße. Heute möchten wir Ihnen in gewohnter Weise die Informationen zukommen lassen, wie es ab der nächsten Woche weitergeht.

Am Montag starten wir alle gemeinsam um 8:00 Uhr. Wir möchten Sie heute ausdrücklich darauf hinweisen, dass ab Montag Präsenz- sowie Schulpflicht uneingeschränkt gelten. Die Kinder können ab 7:45 Uhr in ihre Klassenräume und wie gewohnt Hände waschen und ihre Plätze aufsuchen. Es herrscht weiter für alle in den Klassen, im Schulgebäude und auf dem Pausenhof Maskenpflicht. Bitte denken Sie daran Ihre Kinder regelmäßig mit neuen Masken auszustatten. Gerade jetzt, wo die Temperaturen steigen muss eventuell häufiger gewechselt werden.

Sicher fragen Sie sich, wie der Unterricht in den kommenden Wochen aussehen wird:

Der Unterricht wird weitestgehend durch die Klassenlehrerinnen erteilt, sollten die Stunden der Klassenlehrerinnen nicht ausreichen (z. B. wg. Teilzeit), werden andere Kolleginnen diese füllen.

1. Klasse:
Die Kinder haben täglich vier Stunden, zusätzlich wird Förderunterricht für einzelne Kinder angeboten.

2. Klasse:
Auch diese Klassenstufe wird täglich vier Stunden haben und zusätzlich zweimal in der Woche Förderunterricht, unterteilt in die bekannten Gruppen A und B.

3. und 4. Klasse:
Die Schülerinnen und Schüler haben täglich fünf Stunden einschließlich Förderunterricht.

Weitere Informationen z. B. zum Stundenplan oder Förderunterricht erhalten Sie individuell von den Klassenlehrerinnen pünktlich vor dem Start am Montag.

Natürlich werden wir auch in den kommenden Wochen weiterhin regelmäßig Corona Tests durchführen müssen. Hierzu werden weiter die Lolli-Tests genutzt. Montag und Mittwoch erfolgen die Tests in der 1. und 2. Klasse, Dienstag und Donnerstag in der 3. und 4. Klasse. Wie der Test funktioniert, haben wir Ihnen bereits in der letzten Woche mitgeteilt. Den Elternbrief zum Nachlesen finden Sie auf unserer Homepage. Bitte denken Sie daran, dass Kinder, die nicht in der Schule an den Tests teilnehmen, eine Bescheinigung über einen negativen Test einer offiziellen Teststation vorlegen müssen. Sollte diese nicht vorgelegt werden, kann das Kind nicht am Unterricht teilnehmen, die Tage werden im Zeugnis als Fehltage ausgewiesen. Tests von offiziellen Teststationen müssen zweimal in der Woche immer montags und mittwochs vorgelegt werden.

Verständlicherweise wird ab Montag keine Notbetreuung mehr benötigt, die Kinder werden wieder wie gewohnt nach der Schule in der GHB/OGS betreut. Sicher kommen die Kolleginnen dort bei Bedarf ebenfalls mit weiteren Informationen auf die betroffenen Eltern zu.
WICHTIG: Bitte melden Sie sich am Montagmorgen schnellstmöglich in der OGS, damit das Mittagessen fristgerecht bestellt werden kann. Telefon: 02331 – 4730402

Wir freuen uns sehr, dass wir ab Montag wieder einen Schritt Richtung Normalität machen können. Wahrscheinlich haben einige von Ihnen Bedenken, andere haben diesen Tag sehnlichst erwartet. All das sind verständliche Gefühle. Lassen Sie uns gemeinsam versuchen die letzten Wochen so positiv wie möglich zu gestalten und seien Sie sich sicher, dass wir Ihnen für Ihren Einsatz in den vergangenen Wochen und Monaten mehr als dankbar sind. Ohne Ihr Engagement, die Disziplin Ihrer Kinder, den Einsatz des Kollegiums und der ehrlichen Kommunikation von Lob und Kritik Ihrerseits hätten wir die Zeit nicht so meistern können.

Viele Grüße,

Michael Schnücker               Christin Berkey                 Nadine Kleinschmidt
Schulleiter                     stellv. Schulleiterin          Schulpflegschaftsvorsitzende