Schulbetrieb ab 22.02.2021

Liebe Eltern,

die Bundesminister/innen und die Bundeskanzlerin haben sich am 10.02.2021 erneut getroffen, um die aktuelle Situation zu bewerten. Dabei wurde beschlossen, dass die Schulen auf Bundesebene entscheiden, wie es ab dem 15.02.2021 mit allen Schulen weitergeht. Für Nordrhein-Westfalen wurde folgendes beschlossen:

1. In der Woche vom 15.02.-19.02.2021 verbleiben alle Kinder im Distanzunterricht.
2. Ab dem 22.02.2021 werden u.a. die Grundschulen im Wechselmodell geöffnet.

Für die GS Hestert bedeutet das im Einzelnen:

1. Am 15.02. und 16.02. sind traditionell die beweglichen Ferientage zu Karneval, die Kinder haben unterrichtsfrei und erhalten für diese Tage keine Aufgaben.
2. 17.02.-19.02. Fortführung des Distanzunterrichtes
3. Ab 22.02.2021 Start des Wechselunterrichtes

Der Wechselunterricht wird im täglichen Wechsel mit halbierten Klassen stattfinden und pro Tag maximal fünf Unterrichtsstunden umfassen. Dabei werden die Klassen weitestgehend ausschließlich von den Klassenlehrerinnen unterrichtet. Sollten die Wochenstunden der Klassenlehrerinnen nicht ausreichen, wird maximal eine zweite Lehrerin den Unterricht erteilen.

Die Gruppeneinteilung wird in den nächsten Tagen von den Lehrerinnen vorgenommen, Wünsche von Familien mit Geschwisterkindern können dabei berücksichtigt werden. Die genaue Einteilung erhalten Sie voraussichtlich am 17.02.2021.

Notbetreuung:
An Tagen, an denen die Kinder keine Schule haben, wird die Notbetreuung weiterhin aufrechterhalten. Sie haben die Möglichkeit die Kinder hierzu mit dem beiliegenden Formular anzumelden. Bitte beachten Sie, dass es sich auch hierbei um eine Notbetreuung handelt und die Kinder soweit das möglich ist, an den Distanztagen zu Hause betreut werden sollten. Sollten zu viele Kinder angemeldet werden, können wir den Unterrichtsplan, wie oben genannt, nicht aufrechterhalten und müssen die Unterrichtsstunden reduzieren.

Viele Grüße und bleiben Sie alle weiterhin gesund,

Michael Schnücker                    Christine Berkey                     Nadine Kleinschmidt
        Schulleiter                          stellv. Schulleiterin             Schulpflegschaftsvorsitzende

Karneval 2021 – mal anders!

Die Schülerinnen und Schüler der GS Hestert erhielten mit der letzten Materialausgabe vor Rosenmontag ein Karnevalstütchen “to go” und eine schwarze Maske in Tierform.

Diese sollte von den Kindern, durch Freikratzen der darunterliegenden Farbe, “entzaubert” werden.

Wir hoffen, es hat allen viel Spaß bereitet – die Ergebnisse können sich auf jeden Fall sehen lassen.

Es geht auch im Distanzunterricht!

Ein Gemeinschaftsprojekt der GS Hestert
Hände – Gemeinsam schaffen wir das!

Die Schüler und Schülerinnen der GS Hestert wurden zu einem Gemeinschaftsprojekt im Distanzunterricht aufgerufen.

Sie haben zu Hause ihre Hände gestaltet und diese beim nächsten Austausch der Materialien wieder in der Schule abgegeben.

So konnte, auch im Distanzunterricht, ein schönes Gemeinschaftsprojekt entstehen.

Augen, Augen überall

Augen, Augen überall!
– ein Kunstprojekt der Klassen 3 und 4

Da blicken dich die seltsamsten Wesen an: der Baumstamm, der erschreckt den Mund aufreißt, die Tasche, die vor sich hin quatscht oder der kleine Pilzkopf, der neugierig aus dem Heidekraut herausschaut!

Durch die Kulleraugenkunstaktion in den Klassen 3 und 4 sind viele tolle Eindrücke entstanden. Es scheinen auf einmal alte Behälter, Sträucher oder Kakteen zu leben!

Da ist viel Fantasie und Kreativität im Spiel gewesen bei der Suche nach „dem“ neuen Geschöpf, „dem“ neuen Gesicht! Mal lustig, mal unheimlich – was man mit nur zwei kleinen Klebeaugen alles bewirken kann! Und wie anregend oder spannend ein kleiner Ausflug in die Natur oder ein neuer Blick in die vertraute Wohnungsumgebung sein kann, wenn mit einem Mal Dinge lebendig zu werden scheinen!

Hier ist eine kleine Auswahl an Fotos, die uns erreicht haben:

 

 

 

Schulbetrieb bis Mitte Februar

Liebe Eltern,

wie Sie in den letzten Tagen aus der Presse erfahren haben, haben sich die Minister der Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin für eine Verlängerung des jetzigen Lockdowns bis 14.02.2021 entschieden. Auch der Distanzunterricht an allen Schulen in NRW wird bis zu diesem Zeitpunkt fortgesetzt.

Aus diesem Grund möchten wir Sie heute frühzeitig über die nächsten Termine und nötigen Themen informieren:

Materialausgaben:

– Freitag 29.01.2021 in der Zeit von 9:00 – 13:00 Uhr an den bereits bekannten Ausgabestellen
– Freitag 12.02.2021 in der Zeit von 9:00 – 13:00 Uhr an den bereits bekannten Ausgabestellen
Achtung: Diese Ausgabe erfolgt nur, sollte eine weitere Verlängerung des Lockdowns erfolgen!

Halbjahreszeugnisse der Klassen 3 und 4:

Die Halbjahreszeugnisse der dritten Klasse liegen den Unterlagen der Materialausgabe bei.

Die vierten Klassen erhalten Ihre Zeugnisse sowie die Übergabeformulare für die Anmeldung an den weiterführenden Schulen wie folgt:

Klasse 4b 9:00 – 11:00 Uhr
Klasse 4a/c 11:00 – 13:00 Uhr

Die Ausgabe erfolgt gemeinsam mit den Materialien. Es werden Originale und Kopien gleichzeitig ausgegeben. Sollten Eltern die Materialien abholen, besteht die Möglichkeit die Kopie vor Ort zu unterschreiben und direkt in der Schule zu lassen. Sollten die Kinder selbst die Materialien abholen, kann die Kopie auch zu einem späteren Zeitpunkt in der Schule abgegeben werden. Das Original wird für die Anmeldung an der weiterführenden Schule benötigt.

Hinweis: Informationen zum Ablauf der Anmeldungen unter Coronabedingungen erhalten Sie telefonisch direkt bei den weiterführenden Schulen oder auf deren Homepages.

Notbetreuung 01.02.-12.02.2021:

Auch die Notbetreuung wird fortgeführt, wie bereits seit 11.01.2021. Bitte bringen Sie bei Betreuungsbedarf die Anmeldung „Anlage Anmeldung Betreuung“ ausgefüllt mit. Das Formular ist weiterhin auf der Homepage der Schule verfügbar.

Kinderkrankentage:

Am 18.01.2021 wurden die zusätzlich verfügbaren Kinderkrankentage endgültig verabschiedet. Somit haben Eltern die Möglichkeit jeweils 10 Tage (Alleinerziehende 20 Tage) zusätzlich ihr Kind zu Hause zu betreuen, auch wenn dieses nicht krank ist, die Schule aber geschlossen ist oder keine Präsenzpflicht besteht. Die Regelung gilt rückwirkend zum 05.01.2021. Wir hoffen sehr, dass einige Eltern von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und die Kinder zu Hause betreuen und wir so die Kinder in der Notbetreuung eventuell weiter reduzieren. Nur so besteht die Möglichkeit, die Kontakte weiter zu verringern. Sollten Sie eine entsprechende Bescheinigung benötigen, um diese bei der Krankenkasse vorzulegen, sprechen Sie bitte Herrn Schnücker oder Frau Lange im Sekretariat an. Die Bescheinigung wird Ihnen entsprechend ausgestellt.

Die Angebote zu Videokonferenzen und telefonischen Sprechzeiten bleiben weiterhin bestehen und werden teilweise auch ausgeweitet (Informationen erfolgen bei Bedarf über die Klassenpflegschaften). Die letzten beiden Wochen haben bereits gezeigt, dass wir hier auf einem guten Weg sind. Diesen schaffen wir nur mit Ihnen gemeinsam. Deshalb zögern Sie nicht uns Kritik und gern auch Lob mitzuteilen, damit wir bei diesen Themen weiter Verbesserungen erzielen zu können.

Viele Grüße und bleiben Sie alle weiterhin gesund,

Michael Schnücker            Christine Berkey                    Nadine Kleinschmidt
Schulleiter                        stellv. Schulleiterin            Schulpflegschaftsvorsitzende