Unser Schulumfeld

Die Grundschule Hestert –  Unser Schulumfeld

Unsere Schule liegt auf der Hestert, einem Stadtteil von Haspe, am Rande des Hasper Waldes. Die Hestert ist ein sehr schönes Wohngebiet mit hauptsächlich Einfamilien- und einigen Mehrfamilienhäusern. Die Schule ist umgeben von wunderschönen Waldflächen, die bis auf das Schulgelände hineinragen.

Diese Flächen nutzen wir gerne im Sachunterricht für spannende Unterrichtsprojekte und Erkundungen. Tolle Wanderungen und Ausflüge, wie zum Beispiel zum Kaiser Friedrich Turm, der nur wenige Gehminuten von uns entfernt liegt, sind ebenfalls sehr beliebt.

Auch Orte im Hasper Stadtkern – wie zum Beispiel die Rundturnhalle – in der die Austragung unseres jährlichen Basketballturniers stattfindet, die Bücherei, Kirchen und Vieles mehr, können ebenfalls fußläufig erreicht werden.  Ebenso die Bezirkssportanlage in Haspe, in der jedes Jahr unser Spiel- und Sportfest für alle Schüler und Schülerinnen der Schule ausgetragen wird.

Direkt an unsere Schule grenzt das Freibad Hestert, das im Sommer bei entsprechenden Temperaturen das Ausflugsziel Nummer 1 darstellt. Aber auch verschiedene Spielplätze in der Nähe laden zum Entspannen und Spielen ein. Dabei lässt sich gleichzeitig das Verhalten im Straßenverkehr trainieren.

Unser großer Schulhof bietet mit einer Tischtennisplatte, einem Basketballplatz und verschiedenen Spielgeräten viel Abwechslung in den Pausen.

Die verkehrsberuhigte Zone rund um die Schule bietet dabei unseren Schülern und Schülerinnen viel Sicherheit und Ruhe zum konzentrierten Arbeiten. So können Ihre Kinder mitten im Grünen und in ruhiger Atmosphäre spannende Lernerfahrungen machen.

Verkehrszähmer

Verkehrszähmer an der Grundschule Hestert

 

Das „Verkehrszähmer-Programm“ ist ein ganzheitliches Schulwegkonzept. Unser Ziel ist, dass wieder mehr Kinder zu Fuß zur Schule gehen und lernen selbstständig, sicher und eigenverantwortlich mobil zu sein. Wir möchten damit einen Beitrag zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung leisten

Begonnen hat alles mit einer Eltern Lehrer Initiative. Allen Teilnehmern war direkt klar, dass eine große Gefahr davon ausgeht, wenn Kinder morgens mit dem Auto, sog. Elterntaxis, bis zur Schule hoch gefahren werden. Aufgrund der Schülerzahl stellt das Elterntaxi eine enorme Verkehrsbelastung dar. Es entstand ein richtiger Stau.

Für die wenigen Kinder, die zu Fuß zur Schule gehen, ist genau dies eine sehr große Gefahr

In Zusammenarbeit mit der Bezirksvertretung, der Polizei, Eltern und Lehrern der Schule haben wir es geschafft, Haltestellen einzurichten, an denen Eltern, die keine andere Möglichkeit haben ihr Kind zur Schule zu bringen, halten können. Hier können die Kinder sicher aussteigen und die letzten Meter zur Schule zu Fuß gehen.

In regelmäßigen Abständen finden Aktionen statt, in denen alle Kinder, die zu Fuß zur Schule kommen, Sterne sammeln können. Am Ende des Zeitraums werden die Sterne gegen eine gemeinsame Aktion (Kinderdisco auf dem Schulhof, Hausaufgabenfrei, …) eingetauscht.

Insgesamt ist die Aktion sehr erfolgreich. Im letzten Sommer konnte die erste Klasse direkt mit dem Programm einsteigen. Viele Kinder gehen nun gemeinsam zu Fuß zu Schule.

Video Zeltaufbau

Es ist wirklich beeindruckend, den Zeltaufbau zu unserem Zirkusprojekt in gut 3 Minuten mitverfolgen zu können.
Ein riesengroßes Dankeschön an Herrn Ewe, der uns dieses mit Spezial-Aufnahmen seiner Kamera und sogar mit Aufnahmen seiner Drohne ermöglicht und zur Verfügung gestellt hat.
Vielen Dank aber auch nochmal an alle Helfer beim Aufbau, der Durchführung und dem Abbau, ohne die das Projekt gar nicht möglich gewesen wäre.

Der Schulweg

DER SCHULWEG

Auch ihr Kind möchte sicher in der Schule ankommen. Nutzen Sie in der Zeit von 7-8 Uhr die hierfür eingerichteten Bringzonen (siehe Bild) und lassen Sie Ihr Kind ab hier zu Fuß gehen. Das fördert die Selbstständigkeit, das Gemeinschaftsgefühl und das Verhalten im Straßenverkehr.

Tipp: Auch zum Abholen kann man sich hier prima mit dem Kind treffen.

Kunst in der 4a

Kunst in der Klasse 4a:

Kurz vor Ende des Schuljahres konnte die Klasse 4a noch ein schönes Kunstprojekt realisieren. Das Thema war:

TIERGESICHTER

Was sich so einfach anhört, war durchaus sehr anspruchsvoll, mussten die Schülerinnen und Schüler doch schon sehr abstrahiert arbeiten.

Herausgekommen sind wunderschöne künstlerische Tierportraits, die den Betrachter mit ihrem Blick beinahe magisch anziehen….

Schulsozialarbeit an der Grundschule Hestert

Schulsozialarbeit an der Grundschule Hestert

Ansprechpartnerin vor Ort für alle… Für ein gutes  Miteinander in der Grundschule Hestert

 

Was ich mache?

 

  • Beratung und Unterstützung beim Bildungs- und Teilhabepaket (Hilfe bei Antragstellung und der Suche von Lernförderung )
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten (Jobcenter, Sozialamt, Jugendamt u.w.)
  • Beratungsangebote für Eltern und Schüler, die Gesprächsbedarf zu schulischen und außerschulischen Themen haben
  • Beratung und Hilfestellung zu allen Fragen der Erziehung
  • Anlaufstelle für die Lehrer und Lehrerinnen und Teilnahme an Elterngesprächen
  • Kooperation mit der OGS und anderen außerschulischen Einrichtungen
  • Teilnahme an Stadtteilbezogenen Aktionen, wie zum Beispiel dem AK90
  • Informationen über Freizeitangebote im Stadtteil
  • Sozialpädagogische Gruppen- und Einzelarbeit mit Schülern und Klassen
  • Helfen bei Streitsituationen mit Schülern/innen
  • Einzelfallförderung
  • Projekte in der Schule: Rucksackprojekt für Eltern, Generationenprojekt für Kinder der 3. Klasse, Klassenstärkungsprojekte, Sozialtraining

Antrag BuT allgemein:

https://www.hagen.de/FIRSTspiritWeb/hagen/media/files/fb/fb_55/finanzielle_hilfen/but-antrag-201605.pdf

 

Antrag BuT allgemein:

https://www.hagen.de/FIRSTspiritWeb/hagen/media/files/fb/fb_55/finanzielle_hilfen/but-antrag-201605.pdf

 

Lernförderung/Nachhilfe:

https://www.hagen.de/FIRSTspiritWeb/hagen/media/files/fb/fb_55/finanzielle_hilfen/but-schulbescheinigung-2012-02.pdf

 

 

Wer kann mich ansprechen und weshalb?

  • Kinder können mich jederzeit ansprechen, wenn sie Probleme in der Schule, mit Freunden oder zuhause haben. Ich bin jederzeit für Gespräche bereit und helfe gerne dabei Lösungen zu finden.
  • Eltern, die Fragen zu Behördenangelegenheiten haben oder neu in Hagen/Haspe sind, können Kontakt mit mir aufnehmen.
  • Eltern, die einen Austausch und Beratung zum Thema Erziehung haben möchten
  • Wenn es Fragen zum Bildungs- und Teilhabepaket gibt, bin ich immer ansprechbar, von Lehrern, Kindern und Eltern.
  • Lehrerinnen können auf mich zu kommen, wenn sie das Gefühl haben, dass es Streitigkeiten oder ähnliches in ihrer Klasse gibt.

 

Was ist das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)?

Familien, die vom Jobcenter oder Sozialamt unterstützt werden oder Kinderzuschlag oder Wohngeld erhalten, können für ihre Kinder das Bildungs- und Teilhabepaket beantragen. Aber was ist das? (https://www.hagen.de/irj/portal/FB-55-0708)
Es enthält folgende Leistungen:

 

  • Kostenübernahme von Schulausflügen und Klassenfahrten
  • Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf
  • Nachhilfe bzw. Lernförderung für Kinder
  • Unterstützung bei der Kostenübernahme des gemeinsamen Mittagessens in der OGS
  • Bedarfe zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben (z.B. Sportverein, Musikschule, Museumsbesuch)

Antrag BuT allgemein:

https://www.hagen.de/FIRSTspiritWeb/hagen/media/files/fb/fb_55/finanzielle_hilfen/but-antrag-201605.pdf

 

Antrag BuT allgemein:

https://www.hagen.de/FIRSTspiritWeb/hagen/media/files/fb/fb_55/finanzielle_hilfen/but-antrag-201605.pdf

 

Lernförderung/Nachhilfe:

https://www.hagen.de/FIRSTspiritWeb/hagen/media/files/fb/fb_55/finanzielle_hilfen/but-schulbescheinigung-2012-02.pdf

 

Anträge habe ich in meinem Büro, ich helfe gerne weiter. Wenn Ihre Familie BuT beantragen kann, sprechen Sie ansonsten umgehend ihren Jobcenter-Sachbearbeiter oder den Sozialamt-Sachbearbeiter darauf an.

 

Da ich noch an einer anderen Hasper Grundschule arbeite,  habe ich gute Kenntnisse, was den Hagener Stadtteil Haspe angeht. Allerdings ist dies der Grund, warum ich nur an zwei bis drei Tagen in der Woche an der Grundschule Hestert anwesend sein kann.

Meine regulären Tage an der Grundschule Hestert sind:

Montag und Donnerstag
an den Tagen bin ich ab 7.45 Uhr bis Nachmittags in der Schule anzutreffen. Sie können gerne spontan vorbei kommen oder sich mit mir in Verbindung setzten, damit wir einen Termin ausmachen können.
Mein Büro befindet sich im Pavillon links vom Schulhof.

Telefonisch und per Mail bin ich jeden Tag in der Woche erreichbar

0170/ 5509164
Lisa.Platner@stadt-hagen.de

 

Standortgerechte Angebote

Standortgerechte unterrichtliche Angebote der Grundschule Hestert

(Schuleigener Lehrplan, September 2015)

Das Kollegium der Grundschule Hestert hat für alle Klassenstufen verbindliche Unterrichtsvorhaben geplant, die im Hinblick auf die Situation der Schule (z. B. Schülerinnen und Schüler, Lernorte, Kooperationsmöglichkeiten) konkretisiert und ausgestaltet sind oder werden. 

Diese Vorhaben entsprechen den Vorgaben und Entscheidungen des Schulprogramms (siehe Leistungskonzept, Unterrichtsgestaltung, Klassenraummanagement) und sind verbindliche Inhalte in jedem Schuljahr. 

Zunächst sind die Unterrichtsreihen in den Fächern Mathematik und Deutsch aufgelistet. 

Die Liste wird in den nächsten Jahren durch die anderen Fächer ergänzt.

Mathematik

 KlasseUnterrichtsprojekte
 1
  • Diagnostik (Einzel-/Gruppendiagnose)
  • Das Zahlenalbum
  • Formen (Stationentraining)
  • Zahlenmauern
 2
  • Einführung 100er-Raum (Stationentraining)
  • 1×1-Übungsheft
  • Tangram
 3
  • Geometrische Körper
  • Forscherheft „Mal-Plus-Haus”
  • Wir addieren schriftlich mit Ziffernkarten
 4
  • Geodreieck
  • Würfelnetze
  • Wahrscheinlichkeit

 

Deutsch

 KlasseUnterrichtsprojekte
 1
  • Buchstabeneinführung (Stationentraining)
  • Ganzschrift (Leseplan): z. B. „Freunde” (Heinrich Heine)/„Tillie und die Mauer” (Leo Lionni)/„Ein Haufen Freunde” (Kerstin Schoene)
 2
  • Lernwörtertraining
  • Nomen
  • Wir werden Wörterdetektive (Werkstatt)
  • Ganzschrift (Leseplan): z. B. „Die Olchis und das Piratenschiff” (Erhard Dietl)
 3
  • Ganzschrift (Leseplan): z. B. „Das Vamperl” (Renate Welsh)
  • Umgang mit dem Wörterbuch
  • Rezepte schreiben
  • Personenbeschreibung
 4
  • Märchen (Leseplan/Weiterschreiben)
  • Wir werden Lesedetektive

Umwelterziehung

Konzept zur Umwelterziehung an der Grundschule Hestert 

An unserer Schule wird dem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und der Umwelt sowohl im Sachunterricht als auch im Schulalltag Rechnung getragen. 

Im Zusammenhang mit dem Sachunterricht finden Erkundungsgänge in die nähere aber auch in die weitere Umgebung statt. So macht beispielsweise jeder Jahrgang einen Ausflug zum Forsthaus Kurk, einer waldpädagogischen Einrichtung des Forstamtes Hagen. Des Weiteren werden in den verschiedenen Jahrgangsstufen diverse Experimente zum Thema Umwelt und Natur durchgeführt. 

Der Beobachtung und Pflege von Pflanzen kommt ebenfalls besondere Aufmerksamkeit zu. Beispielsweise werden im ersten Schuljahr Frühblüher in den Klassen gepflanzt, gepflegt und deren Entwicklung beobachtet. 

Außerdem gibt es eine Schulgarten-AG unter der Regie einiger engagierter Eltern. Eine erste Begehung sowie eine Abfrage unter den Kindern bezüglich der möglichen Mitarbeit hat bereits stattgefunden. Das nächste Treffen des Organisationsteams fand in der Woche nach den Osterferien statt. Der Standort des Schulgartens liegt unmittelbar hinter dem Schulgebäude. Nach den Osterferien haben 2 Kindergruppen begonnen, den Schulgarten aufzubauen und zu gestalten.

Im Rahmen des Sachunterrichts geht es im dritten und vierten Schuljahr um die Themen Mülltrennungund vor allem Müllvermeidung. Danach wird in den dritten Klassen Müll getrennt nach Papiermüll, Restmüll und Gelbe-Sack-Müll. Um die Reinigungskraft zu entlasten, wird in den Klassen ein Mülldienst eingerichtet, der immer am Ende des Tages den Müll in die betreffenden Containern entsorgt. 

Im Zuge dessen nimmt unsere Schule jedes Jahr an der Müllsammelaktion „Saubere Stadt Hagen“teil, bei der die Kinder in der Umgebung der Schule Müll sammeln und so dazu beitragen unsere Umwelt sauber zu halten. 

Außerdem gibt es einen Schulhofreinigungsplan nach dem jede Woche eine andere Klasse (ab Klasse 2) für die Reinigung des Schulhofes verantwortlich ist. Damit wird das Verantwortungsbewusstsein der Kinder für unsere Umwelt geschult. 

Zur Müllvermeidung wird in den Klassen die Nutzung von waschbaren Trinkflaschen und Brotbehältern immer wieder thematisiert. Daneben gibt es die Möglichkeit in der Schule Milch in Mehrweg-Glasflaschen zu bestellen. 

Dadurch wird der Ressourcenverbrauch minimiert. 

Dazu gehört auch, dass die Kinder durch Schilder an den Lichtschaltern („Licht aus?“) für einen sorgsamen Umgang mit Strom sensibilisiert werden.

Seit dem Schuljahr 18/19 gibt es die gemeinsame Aktion von Eltern, Kollegium und den Kindern “die Verkehrszähmer”. Gemeinsam wollen wir erreichen, dass möglichst viele Kinder ihren Schulweg zu Fuß bewältigen. Dazu wurden gemeinsam mit der Stadt Hagen zwei Elternhaltestellen im Schulbezirk eingerichtet, die es ermöglichen sollen, dass alle Kinder den Rest des Schulweges alleine gehen. Regelmäßige Aktionstage sollen die Nachhaltigkeit dieses Vorhabens sichern.